Besucher

Wir haben 15 Gäste online
Start

Im Bereich der Haus- und WEG-Verwaltung sind wir gerne für Sie tätig. Wir garantieren eine sachgerechte und zuverlässige Verwaltertätigkeit basierend auf umfassenden fachlichen Kenntnissen und mit der Erfahrung von über 20 Jahren Tätigkeit.

Für ihre Eigentumswohnung bieten wir ebenfalls gerne die komplette Verwaltung an. Wir helfen und beraten Sie bei der Vertragsgestaltung und deren Abwicklung , dem Mietinkasso, bei Wartungen, Reparaturen und selbstverständlich bei Betriebskostenabrechnungen.

Vorsicht bei Entrümpelungen von Keller und Boden. Selbstverständlich muß man dem Mieter, vor einer solchen Aktion, eine letzte Chance geben, seine Gegenstände selbst zu entsorgen oder sicherzustellen. Das AG Charlottenburg ging sogar soweit, dass der Mieter auf die Entfernung der Sachen hätte verklagt werden müssen. Aufgrund dessen, dass die Mieterin ihre Sachen unberechtigt abgestellt hatte, wurde ihr wenigstens ein Mitverschulden von 25 % angelastet. ( AG Charlottenburg v. 26.08.2013-235 C 267/12 )

 

 

Auch im Gewerberaummietrecht kann eine Betriebskostenabrechnung  zu Lasten des Mieters noch korrigiert werden. Dies gilt auch dannn, wenn vom Vermieter ein Guthaben vorbehaltlos ausbezahlt wurde. Eine Betriebskostenabrechnung stellt nämlich nur eine Willenserklärung dar, ohne das dieser ein rechtsgeschäftlicher Bindungswille innewohnt. Die Auszahlung eines Guthabens ist widerrum nur eine Erfüllungshandlung.                         ( BGH v. 10.07.2013-XII ZR 62/12 )

 

Sofern die Schönheitsreparaturen bei Auszug noch nicht fällig sind, muss sich der Mieter bei einer vereinbarten Quotenabgeltung dennoch an den Kosten beteiligen. Allerdings darf der Kostenvoranschlag eines vom Vermieter beauftragten Malerbetriebes bei der Berechnung des Abgeltungsbetrages nicht für verbindlich erklärt werden. Die Qotenabgeltungsklausel wäre damit unwirksam. Die Wirksamkeit der Schönheitsreparaturklausel bleibt davon unberührt. ( BGH v. 29.05.2013-VIII ZR 285/12 )

 

Der Verwalter kann die beklagten Wohnungseigentümer nach § 27 Abs. 2 Nr. 2 WEG umfassend bei Passivprozessen vertreten.                       Diese Vertretungsmacht beinhaltet auch das Beauftragen eines Rechtsanwaltes zur Verteidigung gegen die Klage. (BGH v. 05.07.2013-V ZR 241/12)